Dienstag, 30. Dezember 2014

2014 im Rückblick

Ja, eigentlich wäre heute "Gemeinsam Lesen" an der Reihe, aber leider bin ich die gesamte letzte Woche nicht zum Lesen gekommen.
Aber so habe ich heute Platz für einen Jahresrückblick. Dieses Exemplar habe ich bei Mama Miez gefunden, ihrem Blog folge ich mit Abstand am längsten von meiner Leseliste.


1. Ganz grob auf eienr Skala von 1 bis 10, wie war dein Jahr?
Ich bin mal vorsichtig und gebe dem Jahr eine 6. Es gab einige schöne Dinge, aber auch einige, bei denen ich mir mehr erwartet und erhofft habe. Wenn die Wohnsituation sich schneller in Wohlgefallen aufgelöst hätte, wäre es mir auch eine 7 wert. Aber das wird hoffentlich mit aller Tatenkraft im neuen Jahr angegangen.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Tendenziell eher ein kleines bisschen abgenommen, aber ich fürchte, dass es im letzten Quartal durch Uni, Weihnachten und allgemeine Faulheit wieder ein bisschen mehr geworden ist.

3. Haare länger oder kürzer?
Ich glaube, diese Frage beantwortet sich bei einem Langhaar von selbst.
Gestartet bin ich im Januar mit 73,5cm SSS und zerrupfter Kante. Nach zwei Frisörbesuchen diese Jahr habe ich jetzt eine Länge von 78cm SSS und eine vollere Kante.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Einseitig immer noch minimal weitsichtig, ansonsten alles wie gehabt.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Dank studentischer Faulheit und Haarschmucksucht weniger...

6. Besseren Job oder schlechteren?
Zeitweise gefrustet vom Studium, dann gefrustet von Ausbildungsplatzsuche. Ich nehme es wieder mit dem Studium auf, von daher alles wie gehabt.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Der liebe Haarschmuck... definitiv mehr...

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Ich war tatsächlich bei einigen Bloggewinnspielen erfolgreich. Einmal habe ich bei Weltenwanderer ein kleines Päckchen an Goodies von der Frankfurter Buchmesse gewonnen, im Adventsgewinnspiel von Nixenhaar Shampoo, Spülung und Handcreme und bei Natascha ein Balea-Set.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Eindeutig mehr! 2 Wochen Radurlaub in Belgien und die dazugehörigen Vorbereitungstouren haben einiges an Kilometern und Stunden zusammengebracht.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
So richtig furchtbar krank war ich dieses Jahr gar nicht. Einmal eine Blasenentzündung, ein verklemmter Nerv im Lendenwirbelbereich und etwas saisonale Erkältung, das war so ziemlich alles.

11. Davon war für dich die Schlimmste?
Der verklemmte Nerv. Selbst das im Bett Liegen tat weh.

12. Der hirnrissigste Plan?
Eigentlich keiner, außer vielleicht wieder zu meinen Eltern zurück zu ziehen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Nix gefährliches gemacht.

14. Die teuerste Anschaffung?
Das Fahrrad aufrüsten lassen. Aber läuft jetzt echt super.

15. Das leckerste Essen?
Der Engel soll mal wieder Rührei machen...

16. Das beeindruckendste Buch?
Ganz klar "Vom Winde verweht". Tragik und Drama und Scarlett und Rhett, tolles Buch.

17. Der ergreifendste Film?
Ich bin so ein Mensch, der bei fast jedem Film heult. Am meisten dieses Jahr bei "Drachenzähmen leicht gemacht - Teil 2".

18. Die beste CD?
Lana del Rey - Ultraviolence

19. Das schönste Konzert?
Ich war dieses Jahr nur auf zwei Konzerten, aber da war mein erstes Metalkonzert definitiv das schönere.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit dem Engel. Ein-Herz-und-eine-Seele-Sülze.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Dem Engel und dem Freundeskreis.

22. Zum ersten Mal getan?
Einen Blog angefangen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Nagellackkiste rausgekramt.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Unsicherheit über die Studienwahl.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Den Engel von der Wichtigkeit einer gemeinsamen Wohnung.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Die Radtour mit dem Engel.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Die Radtour mit dem Engel.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Ich liebe dich."

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
"Ich liebe dich."

30. Dein Wort des Jahres?
Haarschmuck

31. Dein Unwort des Jahres?
Absage

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Der (oben schon verlinkte) Miezblog.

33. Vorsätze fürs neue Jahr?
Eine Wohnung finden, das Studieren auf die Reihe bringen, weniger giftig, wütend und unfreundlich sein.

34. Zum Vergleich: Verlinke deine Rückblicke der vorigen Jahre!
(Hier gibt's nichts zu sehen...)


Tja, das war es dann mit 2014. Morgen gibt es wieder LiFub und dann geht es ohne großes Trara ins neue Jahr.

Guten Rutsch!

1 Kommentar:

  1. Interessanter Jahresrückblick. Gerade "weniger giftig, wütend und unfreundlich" klingt nach einem guten Vorsatz.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...