Samstag, 7. März 2015

[In&Out] Out Dezember 2014, Januar 2015 und Februar 2015

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere Leser (oder eher Leserin) an den einsamen, verlassenen "In&Out"-Post, in dem ich berichtet habe, was ich an neuer Haar- und Körperpflege benutzt habe.
Danach habe ich angefangen den Müll zu sammeln, der so zusammen kam, und das ganze drei Monate lang. Und weil in drei Monaten so einiges an halbaufgebrauchten Produkten leer geht, habe ich entschieden das In und Out zu trennen. Also kommt demnächst auch ein In-Post.

Und gegangen sind:

Gesichtspflege

(vlnr) oben: Waschgel, Gesichtswasser, Primer, Nachtcreme | unten: Peeling, Lippenpflege, Nachtcreme, Tagescreme

Alverde Aqua Waschgel Meeresalge (2,25€/150ml)
Für dieses Waschgel habe ich wirklich eeewig gebraucht. Soll heißen, es war sehr ergiebig. Das kann positiv sein, muss aber nicht, z.B. wenn der Duft nicht so prickelnd ist. Der ist meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig. Passt zu Alge, aber ich habe ihn nicht als frisch und reinigend empfunden. Und für mich muss ein Waschgel schon irgendwie "sauber" riechen.
Ansonsten hat es seinen Zweck ganz gut erfüllt, es hat gereinigt und das Gesicht war danach spürbar sauber. Allerdings war es etwas austrocknend, vermutlich wegen dem enthaltenen Alkohol. Eincremen war danach unerlässlich.
Das Produkt ist laut Herstellerhomepage vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: vorerst nicht

Alverde Aqua Gesichtswasser Meeresalge (2,75€/200ml)
Passend zum Waschgel musste natürlich die ganze Meeresalgen-Serie her. Waschen und cremen ist ja ganz nett, aber da gehört für mich noch was dazwischen. Prinzipiell mochte ich das Gesichtswasser. Prinzipiell. Denn nach einer Weile hat es angefangen eher auszutrocknen als zu durchfeuchten. Ich schiebe das mal auf den auch hier enthaltenen Alkohol.
Das Gesichtswasser ist Gott sei Dank (oder doch leider?) nicht ganz so ergiebig. Ich habe es, während ich diese eine Tube Waschgel benutzt habe, drei oder vier Mal nachgekauft. Aber jetzt ist beides leer und ich kann mich an etwas neues wagen.
Das Produkt ist laut Herstellerhomepage vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: vorerst nicht

Alverde Aqua Peeling Meeresalge (2,45€/75ml)
Ja, das Peeling auch noch. Nur die Gesichtscreme nicht, da hat sich der Engel beim Duft verweigert.
Ich muss zugeben, dass ich sehr faul bin, was das peelen angeht. Ich mach das so ab und zu, wenn ich dusche und dran denke. Im Endeffekt also circa alle zwei Wochen. Doch auch bei häufigerer Anwendung habe ich keine besondere Wirkung feststellen können. Entweder peele ich meine Haut mit rauen Handtüchern schon oft genug oder es bringt bei mir einfach nichts.
Dass der Rubbelstoff (dieses Körnchenzeug) blau ist, fand ich etwas irritierend in Naturkosmetik, auch wenn das Motto der Serie Aqua ist. Aber immerhin wusste ich dann, dass es ein Peelkörnchen war, das ich da im Haaransatz gefunden habe und keine Schuppen.
Das Produkt ist laut Herstellerhomepage vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: nein

Alverde Mineral Face Primer (3,95€/11,5ml)
Der Primer war - glaube ich - das erste Produkt, das im Dezember leer geworden ist. Ich habe zuvor noch nie mit Primer gearbeitet und konnte prinzipiell kein Unterschied feststellen. Es war zwar ganz nett, vor dem Make-Up noch einmal etwas cremiges auf die Haut aufzutragen, aber das ist mir keinen Nachkauf wert.
Das Produkt ist laut Herstellerhomepage vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: nein

Florena Nachtcreme mit Bio-Aloe Vera (??€/50ml) (das dunkelblaue Dings)
Diese Nachtcreme hatte ich ähnlich länge wie das Waschgel. Doch das liegt eher daran, dass ich nicht jeden Abend mein Gesicht eincreme. Generell war es eine solide Creme, die die Haut gepflegt hat, doch leider enthält sie laut Codecheck einen hormonell wirksamen Stoff. Das ist für mich ein Grund sie nicht nachzukaufen, andererseits ist sie für normale bis trockene Haut gedacht. Bei meiner Haut handelt es sich allerdings eher um normale bis Mischhaut.
Laut Herstellerhomepage enthalten alle Produkte der Marke keine Silikone, Mineralöl, künstliche Farbstoffe oder PEG-Emulgatoren.
Nachkauf: nein

bebe Young Care zartrosé (0,95€/4,9g)
Solche Lippenpflegestifte habe ich in rauen Mengen. Und ich muss in jeder Jacke und in jeder Handtasche einen haben, falls mir unterwegs die Lippen wegtrocknen. Am liebsten sind mir die ohne irgendeine Geschmacksrichtung, wie Erdbeere oder so ein Quatsch. Auf Farbe lege ich nicht unbedingt wert, aber warum nicht?
Leider enthält auch dieser Lippenpflegestift laut Codecheck einen hormonell wirksamen und zwei andere weniger empfehlenswerte Stoffe. Trotzdem finde ich die Pflegewirkung recht gut und benutze ihn gerne. Für die Zukunft werde ich mich vielleicht aber nach einer Alternative umsehen.
Nachkauf: nein (Vorrat aufbrauchen)

Balea Feuchtigkeitsspendende Nachtcreme (1,95€/50ml)
Leider habe ich bei Alverde keine passende Nachtcreme gefunden, daher habe ich auf Balea zurückgegriffen. Aber da ich abends ein bisschen pflege- und cremefaul bin, und endlich eine neue Gesichtspflegereihe ausprobieren wollte, habe ich die Creme letztendlich als Handcreme aufgebraucht. Sehr angenehm war der Geruch und ich hatte durchaus das Gefühl, dass die Creme Feuchtigkeit spendet, wenn auch mehr an den Händen als im Gesicht.
Laut Herstellerhomepage enthält die Creme weder Silikone noch Alkohol und kommt ohne PEG-Emulgatoren aus. Wer sich nicht auf Naturkosmetika beschränkt, dem kann ich die Nachtcreme empfehlen.
Nachkauf: nein

Alverde Beauty & Fruity Mattierende Pflegecreme (3,25€/50ml)
Diese Gesichtscreme hat mir wirklich gut gefallen. Der Geruch ist fruchtig, aber nicht zu süß. Die Creme selbst ist recht leicht und zieht schnell ein. Einen besonderen mattierenden Effekt konnte ich nicht feststellen, aber das habe ich auch gar nicht groß erwartet. Eine gute, solide Creme.
Das Produkt ist laut Herstellerhomepage vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: vorerst nicht


Haarpflege

(vlnr) oben: Kur, Spülung, Körperbutter | unten: Shampoo, Shampoo, Spülung

lavera Repair Pflege Haarkur (4,95€/125ml)
Der Rosenduft von dieser Kur ist unglaublich, da wird man zum Haar-Schnupper-Junkie. Ich habe die Kur jede zweite oder dritte Haarwäsche benutzt im Wechsel mit der Spülung unten und das war an Pflege für meine Haare gerade recht, nicht zu viel und nicht zu wenig. Sie ließen hinterher gut kämmen, was für die Kur spricht.
Laut dem najoba-Onlineshop ist das Produkt vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: vorerst nicht

lavera Apfel Haarspülung (3,95€/150ml)
Ich habe die Spülung im Wechsel mit der Kur verwendet und konnte mit ihr prinzipiell dieselben Ergebnisse erzielen wie mit der Kur. Einzig allein der Duft unterscheidet sich und riecht wunderbar nach frisch aufgeschnittenen Äpfeln. Meine Haare wurden davon schön glänzend und geschmeidig.
Das Produkt ist laut dem najoba-Onlineshop vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: vorerst nicht

lavera Apfel Shampoo (3,95€/200ml)
Auch das Shampoo riecht toll nach Apfel und mit dem Shampoo hatte ich zum ersten Mal bewusst "quietschend" saubere Haare. Allerdings haben meine Haare schneller nachgefettet als mit verdünntem KK-Shampoo. Leider konnte ich mit diesem Shampoo auch nicht verdünnt waschen, dafür war die Reinigungskraft zu schwach. Wer allerdings keinen Wert auf einen langen Waschzyklus legt und normales Haar hat, ist mit diesem Shampoo gut bedient. Ich werde es mir nicht wieder kaufen.
Laut dem najoba-Onlineshop ist das Produkt vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: nein

Alverde Körperbutter Macadamianuss Karitébutter (0,95€/50ml)
Körperbutter für die Haare? Aber klar! Am liebsten knete ich abends vorm Schlafen etwas von der Butter in die Quaste von meinem Nachtzopf. Am nächsten Morgen ist alles eingezogen und die Spitzen ganz weich und friedlich. Gelegentlich habe ich die Körperbutter auch für die trockenen Stellen an Knien und Ellenbogen benutzt und auch dort hat sie gute Dienste geleistet. Nur zu empfehlen.
Das Produkt ist laut Herstellerhompage vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: schon geschehen

Aussie Miracle Moist Shampoo (1,75€/75ml)
Ich mochte das Shampoo wirklich gerne, der Geruch war toll. Ich habe damit verdünnt tolle Haare gehabt und sie haben sehr langsam nachgefettet. Es ist für trockene Haare gedacht, deshalb würde ich eher die "Luscious Long"-Reihe nachkaufen. Leider sind SLS und zwei Stoffe enthalten, die im Verdacht stehen Krebs zu erregen. Das ist nicht so optimal, aber das Ergebnis war so toll...
Laut Herstellerhomepage ist das Produkt silikonfrei.
Nachkauf: eventuell

Alverde Nutri-Care-Spülung Mandel Argan (0,65€/50ml)
Diese Spülung habe ich nur zur Überbrückung benutzt zwischen den lavera-Produkten und denen, die ich momentan verwende. Der Engel hat sie mir nach der Vorgabe "Irgendein Pröbchen, auf dem Spülung steht" mitgebracht. Den Geruch fand ich nicht allzu überragend, aber er war erträglich. Meine Haare waren davor nicht trocken und spröde, wofür die Spülung gedacht ist, aber auch nicht perfekt gepflegt. Trotzdem kann ich keinen wirklichen Unterschied feststellen. Vermutlich hätte ich es über einen längeren Zeitraum verwenden müssen. Es ist ganz nett, aber nichts für mich.
Laut Herstellerhomepage ist das Produkt silikonfrei, vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: nein


Körperpflege

(vlnr) oben: Deo, Intimwaschgel, Handcreme | unten: Duschgel, Nagellackentferner, Duschgel

Alverde Deo-Zerstäuber Wasserminze Meeresmineralien (2,95€/75ml)
Das war mein erstes NK-Deo und ich bin echt begeistert. Es riecht angenehm und man leidet nicht nach dem Anwenden an akuter Atemnot. Ich hatte durchaus den Eindruck, dass es genauso gut schützt wie ein KK-Deo. Tolles Teil.
Laut Herstellerhomepage ist das Produkt frei von Aluminium, vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: schon geschehen

sebamed Intim-Waschgel ph-Wert 3,8 (??€/200ml)
Ihr wisst nicht, wie oft ich mit meiner Mutter über die Notwendigkeit von einem Intimwaschgel diskutieren durfte. Ich finde, es braucht mehr als einen feuchten Waschlappen um da unten für hygienische Zustände zu sorgen. Zudem sollte sich meiner Meinung nach jede Frau mindestens während der Regel waschen, wer sexuell aktiv ist darf auch öfter waschen.
Hier steht zwar, dass das Waschgel zur täglichen Anwendung (bei jungen Frauen --> ph-Wert) geeignet ist, aber dabei hatte ich den Eindruck, dass es die Schleimhäute etwas austrocknet. Und da will ich es definitiv nicht zu trocken haben. Etwas weniger häufig angewendet hat sich als optimal für mich herausgestellt.
Laut Homepage des Herstellers frei von Farbstoffen, Alkohol, Mineral- und Silikonölen und Parabenen.
Nachkauf: vorerst nicht

Body&Soul Wellnes Handcreme Mandel & Vanille (??€/100ml)
Diese Handcreme habe ich bereits zu zwei Dritteln leer von meiner Schwester bekommen bzw. ich habe sie gegen eine neue Handcreme getauscht, die ich mir gekauft hatte. Die hat leider total furchtbar nach irgendwas fruchtigem gerochen, sodass ich sie nicht vorm Schlafen Gehen benutzen konnte.
Ich weiß nicht, ob es an der Creme selbst lag oder an meiner Schwester, aber es waren kleine Krümelchen in der Creme, ein bisschen wie ein Peeling. Ansonsten war sie recht angenehm, ist zwar etwas langsam eingezogen, aber hat gut gerochen und gut gepflegt. Leider enthält sie laut Codecheck hormonell wirksame Stoffe. Nachkauf: nein

lavera Lime Sensation Erfrischendes Duschgel (3,95€/150ml)
Der Duft ist frisch, bei der Anwendung recht intensiv, aber nicht zu aufdringlich. Nach dem Duschen verfliegt er auch recht schnell, man riecht glücklicherweise nicht für den Rest des Tages wie ein Caipi. Und sauber wird man mit diesem Duschgel allemal. Sehr zu empfehlen.
Laut der Homepage des najoba-Onlineshop ist das Produkt vegan und NaTrue-zertifiziert.
Nachkauf: vorerst nicht

ebelin Professional Nagellackentferner Express (1,95€/75ml)
Naja, dieses Pöttchen ist eigentlich das Gegenteil von leer, es ist voll mit einer grau-braunen Nagellackrest-Suppe. Aber das soll es ja auch. Mit dem integrierten Schwamm lassen sich fast alle Farblacke ratzfatz ablackieren und weil es so schnell geht und man keine Flüssigkeit hin- und herkippen muss riecht es weniger. Das ist vor allem dem Engel wichtig.
Es ist allerdings bei Sand- und Glitzerlacken nicht zu empfehlen, da zerfetzt man schnell das Schwämmchen und hat Fussel herumschwimmen. Aber das wussten die meisten bestimmt schon.
Laut Hersteller acetonfrei.
Nachkauf: ja

shower gel COLORS (30ml)
Ihr müsst wissen, dass das Duschgel darin pink war, so richtig knallpink. Und es hat nach Johannisbeeren gerochen. Keine Ahnung, ob man das irgendwo kaufen kann, ich habe es im Hostel mitgenommen, als wir zu Weihnachten auf Verwandtenbesuch im hohen Norden waren. Ich schätze mal, dass die Inhaltsstoffe nicht die besten sind, aber dafür war es gratis (aber nicht umsonst).
Laut Herstellerangaben frei von Parabenen.
Nachkauf: nicht möglich


Boah ey, jeder, der bis hier alles gelesen hat, hat sich einen (virtuellen) Keks verdient. Nächstes Mal sammle ich nicht so lange, dann kommt nicht so viel Text zusammen. Außerdem habe ich ja noch vor, die ganzen "[In&Out] In"-Produkte zu präsentieren. Also, das "in" beziehe ich einfach auf "in meinem Badezimmer", dann geht das hoffentlich schneller, als wenn ich noch die ganzen anderen Einkäufe ausgrabe, die noch in Kisten versauern...

Kennt ihr welche von den Produkten? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

1 Kommentar:

  1. Ich bin ja nich so der Alverdetyp und ich auch nicht so Lavera, aber das Seba Med benutzt mein Freund immer (und ich um meine Pinsel und mein MakeUp Ei zu säubern *psssst*)...moooooment, neindas Intimwaschgel benutzt er nicht, das normale shampoo dazu benutzt er. intimwaschgel hatte ich sonst immer das von CD und hab es für gut befunden. Ich glaub so'n Nagellackentferner steht auch noch irgendwo rum ^^
    Grüße und so
    Tama

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...