Freitag, 28. August 2015

[Haare] Frisuren-Freitag: Holländischer Fünferzopf - erster Versuch

Hallöchen zusammen!

Ich habe mal wieder versucht etwas neues zu flechten und zwar einen Fünferzopf.
Nachdem ich "normales" Flechten mit drei Strängen in verschiedenen Formen beherrsche, eine Fischgräte fabrizieren kann und auch mit vier Stängen rund und flach flechten kann, war es Zeit für "the next level". Und meinen ersten Versuch zeige ich heute.

Holländischer Fünferzopf

Leider ist die Quaste eeewig lang geworden, da ich nach dem nach vorne Nehmen über die Schulter irgendwo was verdreht habe und lieber schnell ein Haargummie reingemacht habe, bevor ich alles wieder aufdrösel. Denn so von außen betrachtet fällt es gar nicht auf, dass ich mich verflochten habe.


Frisiert wird der holländische Fünferzopf wie folgt:

Schritt 1: Bei Half-Up-Höhe drei Stränge abteilen und eine Runde wie einen normalen Holli flechten
Schritt 2: Auf der begonnenen Seite eine vierte Strähne abteilen, wie beim Zunehmen nur genauso dick
Schritt 3: Diese Strähne zuerst unter die daneben und über die nächste flechten
Schritt 4: Auf der anderen Seite eine fünfte Strähne wie bei Schritt 2 abteilen
Schritt 5: Die Strähne ebenfalls erst unter die daneben und dann über die inzwischen mittlere flechten
Schritt 6: Danach abwechselnd von links und rechts mit Zunahme von außen unter die Strähne daneben und über die mittlere flechten


Wer Probleme mit dem Verständnis meiner zugegeben recht... schwammigen Anleitung, der werfe mal einen Blick auf die Flechtsystematik oder gleich die ganze Anleitung bei Kuperzopf. Und wer dann immer noch nicht so recht weiß, was zu tun ist, der schaue sich dieses Video von Nessa an.



Und wenn ihr alles richtig macht, dann kommt was hübscheres als das hier dabei raus.




Schon mal den Fünfer probiert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...